Der Glaube der Elfen

Yrinor, der Gottvater allen Lichtes wird nahezu ausschließlich von den Krakantischen Elfen verehrt. Yrinor selbst ist der Gottvater des Lichtes, jedoch werden fünf seiner sechs "Kinder des Lichtes" gleichermaßen, wenn nicht inniger verehrt, da sie den alten Liedern nach die Gestalt von Elfen angenommen haben und über das Leben und Sein wachen. Das sechste Kind des Gottvaters ist "Bygar", der Bote der Lüge, und Disharmonie. Er wird von keinem freien Krakantischen Elf namentlich genannt, jedoch findet dieser Sohn der Finsternis in Kash da' Norgh tiefe Bewunderung und Verehrung.

Lange Zeit galt es als ein Mythos unter den Elfen Krakants, dass der Gottvater selber einen weiteren Sohn erschaffen habe, um sich selbst in Ihm zu verinnerlichen. Dieses Wissen um den 7. Sohn Yrinors ist sehr spärlich und es bedurfte eines intensiven Studiums der alten Choräle, Schriften und Gesänge, um annähernd Wissen über seine Geschichte zu erlangen.
Lange Zeit wurde davon ausgegangen, dass dieser Sohn zwar erschaffen wurde und die göttlichkeit seines Vaters angenommen habe, allerdigs war er in den Köpfen der meisten zu weit entfernt, als real bedacht zu werden.
In den letzten Jahren wurden jedoch die Berichte über Visionen und Erscheinungen häufiger, die vom Erscheinen dieses Sohnes verkünden. Es heisst, Yrinor selber habe ihm all seine Talente übertragen und ihm eine Herrlichkeit und Macht unvorstellbarer Ausmaße geschenkt.
Die alten Schriften besagen, dass der Gottvater sein eigen Fleisch und Blut in einer Stunde der Bedrohung und des Zweifelns der Schöpfung entsenden wird. Über diesen Zeitpunkt gibt es jedoch lediglich Spekulationen.
Als Gleichgestellter Bruder soll er dienen, jedoch verkörpert er all die Talente seiner lichten Brüder und Schwestern. Er ist der reinste Pendent zum Bruder der Dunkelheit, seine Aufgabe ist es diesem Einhalt zu gebieten und seine Schöpfungsgeschwister zu schützen, da die Macht Bygars durch den Hass und die Finsternis stetig gewachsen ist.

Es heisst, der 7.Sohn Yrinors wandelt in einer Aura aus Licht, getragen von einem güldenen Greifen. Ihn umgibt ein Korps aus Engeln und Lichterscheinungen.
Sein Name ist Fyndorir, dass in der alten Sprache soviel bedeutet wie "Lichtgänger"
Er vereint den gerechten Kampf wider der Finsternis mit dem stetigen Willen, das Wissen zu sammeln.Ebenso steht er für Gnade,Trost und Vergebung, aber auch für brennenden Zorn und Zerstörung. Sein Symbol ist der strahlende Stern, das gleiche Symbol, dass auch sein Schöpfungsbruder Haevion trägt. Dieses bedeutet wohl, dass dieser ihm von der Art des Seins am nächsten steht.